nur live | nur parties | alles

26.05.
Sa20h
26.05.
Sa23h
30.05.
Mi20h
30.05.
Mi23h
31.05.
Do19h
01.06.
Fr20h
01.06.
Fr23h
02.06.
Sa18h
02.06.
Sa23h
05.06.
Di20h
08.06.
Fr23h
09.06.
Sa23h
15.06.
Fr23h
16.06.
Sa23h
21.06.
Do19h
22.06.
Fr23h
23.06.
Sa23h
29.06.
Fr23h
30.06.
Sa23h
06.07.
Fr23h
07.07.
Sa23h
13.07.
Fr23h
14.07.
Sa23h
20.07.
Fr23h
28.07.
Sa23h
10.08.
Fr23h
17.08.
Fr23h
18.08.
Sa23h
25.08.
Sa20h
25.08.
Sa23h
31.08.
Fr20h
01.09.
Sa23h
07.09.
Fr23h
08.09.
Sa23h
14.09.
Fr23h
15.09.
Sa23h
21.09.
Fr20h
21.09.
Fr23h
22.09.
Sa23h
28.09.
Fr20h
28.09.
Fr23h
29.09.
Sa20h
02.10.
Di23h
08.10.
Mo20h
12.10.
Fr23h
13.10.
Sa23h
19.10.
Fr23h
20.10.
Sa23h
26.10.
Fr23h
27.10.
Sa23h
02.11.
Fr23h
09.11.
Fr20h
10.11.
Sa23h
16.11.
Fr23h
17.11.
Sa23h
24.11.
Sa23h
07.12.
Fr23h
08.12.
Sa20h
11.12.
Di20h
14.12.
Fr23h
15.12.
Sa23h
21.12.
Fr23h
22.12.
Sa20h
22.12.
Sa23h
04.01.
Fr23h
18.01.
Fr23h
19.01.
Sa23h
12.1., 20:00 Uhr, Abendkasse 8 Euro
NOORViK + STEREOMOUNTAiN
Vorverkauf: 6,00 (zzgl. VVK-Gebühren im Underdog Recordstore)

Post Rock & Metal aus Köln

NOORViK

Seit dem Herbst 2017 verschmelzen die Kölner Noorvik unterschiedlichste Einflüsse aus Prog, Doom, Sludge und klassischer Rockmusik zu instrumentalen Song-Gebilden, wobei auf post-rockiges Songwriting und eine Sound-Bandbreite von dreckig-roh bis glasklar und fragil großen Wert gelegt wird. Davon können sich Fans von Russian Circles, Pelican, Toundra und Co. ab 12.01.2018 mit der ersten, in Eigenregie veröffentlichten Platte (selftitled) selbst überzeugen. Zur Musik gibt es dabei noch ein passendes, atemberaubendes Landschafts-Artwork, das sich über ein dreiseitiges Digipack erstreckt. Darüber hinaus wird das Album auf allen gängigen Musikstreaming-Diensten verfügbar sein.

STEREOMOUNTAiN

Stereomountain betreiben einigen Aufwand, um zu viert schwebende Post-Rock-Momente zu erschaffen - und schicken durch die Atmosphäre dieser Klanglandschaften abwechselnd Mammutrudel, 20 Meter hohe Flutwellen oder ein paar Schaufelradbagger.

Seit 2011 aktiv, bringen Stereomountain seit 2015 ihr Klangideal auch live auf die Bühne: Abende für Kopfkino und zum Haareschütteln, irgendwo zwischen Secret of Mana und DOOM, zwischen Star Wars und The Thing, Harry Potter und At the Mountains of Madness.