nur live | nur parties | alles

23.02.
Do13h
24.02.
Fr22h
25.02.
Sa21h
27.02.
Mo16h
03.03.
Fr23h
03.03.
Fr23h
04.03.
Sa20h
04.03.
Sa23h
09.03.
Do20h
10.03.
Fr20h
10.03.
Fr23h
11.03.
Sa19h
11.03.
Sa23h
13.03.
Mo20h
15.03.
Mi20h
16.03.
Do20h
17.03.
Fr23h
18.03.
Sa23h
23.03.
Do20h
24.03.
Fr23h
25.03.
Sa21h
25.03.
Sa23h
31.03.
Fr23h
01.04.
Sa23h
06.04.
Do20h
07.04.
Fr20h
07.04.
Fr23h
08.04.
Sa23h
13.04.
Do19h
15.04.
Sa19h
15.04.
Sa23h
20.04.
Do20h
21.04.
Fr20h
21.04.
Fr23h
22.04.
Sa20h
22.04.
Sa23h
28.04.
Fr19h
28.04.
Fr23h
29.04.
Sa23h
04.05.
Do20h
05.05.
Fr19h
05.05.
Fr23h
06.05.
Sa23h
12.05.
Fr20h
12.05.
Fr23h
13.05.
Sa20h
13.05.
Sa23h
19.05.
Fr23h
20.05.
Sa20h
20.05.
Sa23h
26.05.
Fr20h
26.05.
Fr23h
27.05.
Sa23h
02.06.
Fr23h
09.06.
Fr23h
14.06.
Mi23h
16.06.
Fr23h
17.06.
Sa23h
24.06.
Sa23h
01.07.
Sa23h
07.07.
Fr23h
14.07.
Fr23h
21.07.
Fr23h
22.07.
Sa23h
28.07.
Fr23h
04.08.
Fr23h
11.08.
Fr23h
02.09.
Sa23h
08.09.
Fr23h
22.09.
Fr23h
13.10.
Fr23h
10.11.
Fr23h
24.11.
Fr23h
08.12.
Fr23h
29.12.
Fr23h
09.02.
Fr23h
20.4., 20:00 Uhr, Abendkasse 7 Euro
SHiRLEY HOLMES + KEEGAN
Vorverkauf: 5,00 Euro (zzgl. VVK-Gebühren im Underdog Recordstore)

Rockdisco, Heavy Chanson & Power Pop aus Berlin und Köln

Zwei Sängerinnen an Gitarre und Bass und ein Typ am Schlagzeug, der langsam nicht kann. Sie zündeln, bis die Hütte brennt! Kein Stuss, keine Berührungsängste - nur 100% reine Energie. Made in Berlin.

"Wenn es eine deutsche Antwort auf Kill Bill geben würde, sollten Shirley Holmes den Soundtrack beisteuern!"

"Grrrlz! Indie? Disco? Punk? Völlig egal. SHIRLEY HOLMES rocken! Die drei BerlinerInnen sind bekannt für ihre energiegeladenen Live-Shows. Und wer immer noch denkt, dass Rockmusik Männerdomäne sei, weiß spätestens jetzt: Quatsch!" (Ox)

KEEGAN aus Köln spielen schnörkellosen und catchy Powerpop.

Sie klingen erfrischend britisch - ohne dabei vor dem „Doherty-Altar“ niederzuknien und lassen auch Erinnerungen an großen Teenage-Helden wie Marc Bolan, Kiss oder Cheap Trick immer wieder auf blitzen.

Tanzbare Disconummern treffen auf Glam-Schunkler und 3-minütige Pop-Perlen

Traditionell feiern KEEGAN Ihre Release-Party auch beim 4.Album im Tsunami!

Famous Last Words – der Titel des vierten Albums der kölner Band KEEGAN, eröffnet Raum für Interpretationen.

Die 16 Songs auf dem Album hingegen lassen keine Fragen oder Wünsche offen!

KEEGANs musikalisches Terrain des „Powerpop“ wird wie gewohnt in voller Breite und überdimensional bespielt.

Glam-Schunkler (Tongue Tied) wechseln sich im schwindeleregenden Tempo mit Kinks-artigem Britpop (End Of The Century) und Imperial State Electric-würdigen Retro-Rockern (Roxana) ab.

Dank des frechen und schlanken Mixes von Produzent Guido Lucas, klingen KEEGAN direkter, druckvoller und somit rockiger als je zuvor. Der entschlackte Sound steht insbesonderem den Nummern die einen Bogen zu 90er Indie-Rock schlagen (Cross, Broadway), sehr gut zu Gesicht.

Nach einigen Wechsel im Line-Up der Band haben es Songwriter & Sänger Ian Maxwell, Schlagzeuger Andreas Plappert, der zurückgekehrte Gitarrist Massimo Peter und der neue Bassist Laurent Erre geschafft ein kompaktes, abwechslungsreiches, energiegeladenes Powerpop-Album aus dem Hut zu zaubern.

Alles klingt wie aus einen Guss. Catchy, spritzig und selbstbewusst…halt Keeganesque.