nur live | nur parties | alles

18.10.
Mi20h
19.10.
Do19h
20.10.
Fr19h
20.10.
Fr23h
21.10.
Sa20h
21.10.
Sa23h
24.10.
Di20h
27.10.
Fr20h
27.10.
Fr23h
28.10.
Sa21h
28.10.
Sa23h
30.10.
Mo20h
30.10.
Mo23h
31.10.
Di22h
02.11.
Do20h
03.11.
Fr20h
03.11.
Fr23h
04.11.
Sa23h
09.11.
Do20h
10.11.
Fr20h
10.11.
Fr23h
11.11.
Sa13h
11.11.
Sa23h
16.11.
Do20h
17.11.
Fr19h
17.11.
Fr23h
18.11.
Sa23h
24.11.
Fr23h
25.11.
Sa23h
01.12.
Fr20h
01.12.
Fr23h
02.12.
Sa20h
02.12.
Sa23h
08.12.
Fr23h
09.12.
Sa20h
09.12.
Sa23h
15.12.
Fr20h
15.12.
Fr23h
16.12.
Sa23h
22.12.
Fr20h
29.12.
Fr23h
30.12.
Sa23h
05.01.
Fr23h
06.01.
Sa23h
12.01.
Fr23h
13.01.
Sa20h
19.01.
Fr23h
26.01.
Fr20h
27.01.
Sa23h
09.02.
Fr23h
16.02.
Fr23h
23.02.
Fr23h
24.02.
Sa19h
24.02.
Sa23h
03.03.
Sa23h
09.03.
Fr23h
23.03.
Fr23h
24.03.
Sa23h
13.04.
Fr23h
14.04.
Sa23h
28.04.
Sa23h
09.05.
Mi23h
09.06.
Sa23h
17.11., 19:30 Uhr, Abendkasse 8 Euro
200 JAHRE TUMBLEWEED RECORDS präsentiert: AUTOBRÜLL + LAUTER BÄUMEN
Vorverkauf: 6,00 Euro (zzgl. VVK-Gebühren) im Underdog Recordstore

IndieRock, Noise und Punk aus Bonn & Köln

„200 Jahre Tumbleweed Records“ mit Autobrüll & Lauter Bäumen - Wir feiern den 20-Jährigen Labelgeburtstag mit einem Konzert im Kölner Tsunami Club, Freitag, den 17. November 2017 - Beginn spätestens um 20.45 Uhr, bitte kommt pünktlich!

AUTOBRÜLL

Irgendwo zwischen der Schrammelgitarre, dem letzten Bier am Abend und dem ersten guten Wort am Morgen bewegt sich die Band in den Koordinaten der Boxhamsters, der Tocotronics, der Hüsker Dü und den Organs dieser Welt. Sie hielten ihre ständige Abseitspostion, garniert mit drei Akkorden und fünf Herrengedecken. Nachdem die Borderlineharfe bereits 2014 live und in Farbe ausgespielt wurde, hat man 2016 alles in eine erste EP gegossen. Die EP "Da gegenüber von LIDL" seit 2017 digital über Tumbleweed.

LAUTER BÄUMEN

Die zweite Kölner Band LAUTER BÄUMEN präsentiert krachigen Indie-Pop-Punk mit deutschen Texten und die Songs aus ihrem Album „Mieser in den Miesen“. Bereits erschienen am 24.02.17

„Lauter Bäumen pflanzen der Kölner Indie-Szene ein neues Bäumchen. Bitte mit Gift und Liebe gießen.“ - Intro